Geschichte

Die Entstehung

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein ganzheitliches Medizinsystem, welches vor rund 2500 Jahren seinen Ursprung in China fand. Eine der wichtigsten Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin ist der Begriff der Gesundheit.
In China war es früher die vornehmste Aufgabe eines guten Arztes, die Menschen
gesund zu erhalten. Wenn jemand krank wurde, hatte der Arzt seine Aufgabe
mehr oder weniger verfehlt. Eine präventive Behandlung ist in verschiedenen Fällen auch heute noch eine sehr empfehlenswerte Gesundheitsvorsorge.

Ganzheitliches Medizinsystem heisst, dass nicht etwa eine Fehlfunktion oder ein krankhaftes Verhalten von Magen, Herz oder Leber allein als Ursache der Krankheit diagnostiziert und behandelt wird, sondern eine Störung des inneren Gleichgewichts erkannt und diese behoben wird.

In der TCM bedeutet dies, dass die Gesundheit jedes Menschen von einem
Gleichgewicht zwischen den gegensätzlichen Kräften Yin und Yang im Körper abhängt. Solange dieses Gleichgewicht besteht, bleiben Körper und Geist gesund. Ein
Ungleichgewicht jedoch kann zu Krankheiten führen.

Kinderwunsch
Ein unerfüllter Kinderwunsch löst bei einem Paar sehr viele schmerzliche Gefühle aus. Leider ist es in der heutigen Zeit ein zunehmendes Problem, welches nicht nur allein die Frau betrifft. mehr lesen.
Gynäkologie
Menstruationsbeschwerden können viele verschiedene Beschwerdebilder beinhalten. Zuerst wäre da der unregelmässige Zyklus. Dass heisst, dass die einzelnen Zyklen unterschiedlich lang dauern. mehr lesen...
Akupunktur
Bei der Akupunktur wird an empirischen, also
erfahrungswissenschaftlichen Punkten mit
feinsten Nadeln unterschiedlich tief in die Haut
gestochen... mehr lesen...
Impressum | Praxis für TCM – Traditionelle Chinesische Medizin . Vadianstrasse 33 . 9000 St.Gallen . Telefon 071 220 31 39 . praxis@akupunktur-sg.ch